Silberhochzeit mit Musical Thema

Moin.
Genau zwei Monate nach unserer DIY-Hochzeit, feierten meine Eltern im September ihren 25. Hochzeitstag. Natürlich habe ich sofort zugesagt als meine Mutter fragte ob ich für die Dekoration zuständig sein möchte.
Zwischendurch hab ich mich verteufelt mal eben Ja gesagt zu haben …

Das war gar nicht so einfach, immerhin war ich bis Juli mit unserer eigenen Hochzeit beschäftigt, danach waren wir auf Hochzeitsreise und dann war auch schon August. In den Monat startete ich mit einem neuen Job und einem sehr detaillierten Zeitplan was ich wann für den Jubeltag meiner Eltern basteln oder organisieren wollte.

Bei einem gemeinsamen Ausflug im Mai fühlte ich meinen Eltern auf den Zahn wie sie ihre Feier gern hätten. Immerhin sollte es ihr großer Tag werden. Sie fanden die Idee eines Mottos das sich in der Feier immer wieder findet aber nicht zu sehr aufdrängt sehr schön. Und so kamen wir schon bald auf die Idee der Feier einen Touch in Richtung Musical zu geben, denn meine Eltern lieben Musicals.

Jetzt aber endlich zu der Deko:

Ich habe die Tische verschiedenen Musicals zugeordnet und passend dekoriert.
Der Haupttisch wurde nach dem Lieblingsstück meiner Eltern benannt. Mamma Mia!

Als Blumenschmuck habe ich Schleierkraut gewählt, alles andere wäre mir einfach zu schwer gewesen. Dazu kam dann eine Glasschale in der Sand und Muscheln den maritimen Touch geben sollten. Besonders toll waren auch die Muscheln, die ich mit Dochten von Teelichtern und etwas Wachs zu Kerzen umfunktioniert habe. Das kam super an.
Ein Schleier und natürlich die passenden Figuren rundeten alles ab.


Dekotechnisch gesehen ist der nächste mein persönlicher Lieblingstisch. Du hast es sicher schon erraten: Aladdin.
Alles glitzerte und der Orient war ein kleines Stück näher.

Hier habe ich wieder auf die glitzer Windlichter zurückgegriffen und sie haben nicht enttäuscht. Zusammen mit schwimmenden Nelken in verschiedenen Farben und passenden großen Windlichtern zauberten sie einen wundervollen orientalischen Tisch.
Und nicht nur einmal wurde an der Wunderlampe gerieben, in der Hoffnung einen Flaschengeist zu befreien.

Als nächstes: Dirty Dancing.
Blickfang hier waren die großen Hortensien in Weiß, diese standen in personalisierten Vasen, die mit Zitaten aus dem Musical/Film geschmückt waren. Hier habe ich mit dem Plotter und Milchglasfolie gearbeitet.
Dazu kommen selbstgestaltete Kerzen, die verschiedene Szenen aus dem Musical zeigen.

Ab in den Dschungel hieß es bei Tarzan. Auch hier machen Kerzen und Blumen die meiste „Dekoarbeit“. Ich wollte einfach nicht noch mehr Reize auf dem Tisch haben.
Die Blumen sind wie ich finde wunderschön und man kann sich tatsächlich in den Urwald hineindenken. Auch hier wieder selbstgestaltete Kerzen mit den passenden Musical-Motiven.
Übrigens habe ich auch alle Blumen und Gestecke selber zusammengestellt. Eine riesen Arbeit aber es hat sich gelohnt!

Schwarzer Organza, schwarzer Kronleuchter und dazwischen rote Rosen. Mehr braucht es nicht für einen tollen Tisch zum Thema Phantom der Oper.  Ich finde das spricht für sich. Wie gefällt es dir?

Okay kommen wir zum letzten Tisch! Für Rocky habe ich Boxhandschuhe silbern angesprüht (immerhin ist es eine Silberhochzeit), dazu gab es einen komplett selbstgebauten Boxring. Das ging viel einfacher als gedacht und ich finde es so toll wie man auch mit einfachen Mitteln etwas tolles auf die Beine stellen kann.

Huch das war jetzt aber viel!
Aber einen habe ich noch: die Candybar. Nachdem mein Vater auf unserer Hochzeit die Candybar so toll fand wollte er auch auf dieser Feier eine haben. Auch diese bekam ein Muscial zugewiesen. Daher kamen die Süßen-Sachen mit dem Starlight Express daher.

So, dass war es jetzt aber wirklich. Schön das du bis zum Ende gelesen hast.
Über Meinungen und Kommentare freue ich mich wie immer sehr!

2 Comments

  1. Christine
    8. Oktober 2017 / 11:30

    Wow. Das sieht wunderbar aus. Ich bin auch ein riesen Musical Fan :)
    Merke ich mir für die nächste Feier bei uns.

  2. Laura
    8. Oktober 2017 / 13:41

    Wow! Was für eine Arbeit. Man kann wirklich sehen, wie viele Liebe du in jedes Detail gesteckt hast! :) Gefällt mir wahnsinnig gut! :) Da konnten sich deine Eltern echt glücklich schätzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.