Candybar auf der Hochzeit

Moin.
Eine Candybar? Was soll das denn sein? So ein Quatsch.

Das war die Reaktion meines Mannes auf meinen Wunsch statt Gastgeschenken eine Candybar auf der Hochzeit anzubieten.

Wie du siehst habe ich mich aber durchgesetzt und natürlich jede Menge dafür gebastelt. Passend zu unserem Thema war alles mit kleinen Flugzeugen, den Teelichtern aus der Tischdekoration, einem tolles Globus und eigens angefertigten Süßigkeitenbechern dekoriert.

Auch meine geliebte Lightbox kam wieder zum Einsatz und ich finde da macht sie sich wirklich gut. Die Süßigkeiten haben wir alle im Großmarkt gekauft, wirklich nachgedacht oder uns an eine Farbcode gehalten haben wir uns dabei nicht. Uns war es wichtiger das wir leckere Sachen hatten die wir gerne mögen.

Die Becher sind etwas ganz besonderes. Hier habe ich für jeden Becher eine eigene Banderole geschnitten. Das dauerte zwar lange, ging mit meinem Plotter aber einfacher als mit einer Schere. Dabei konnten unsere Gäste aus drei verschiedenen Designs wählen. Dazu gab es natürlich passende Deckel mit einem Aufkleber unseres Hochzeitslogos, damit jeder sich sein persönliches Gastgeschenk zusammenstellen und mitnehmen konnte.

Planst du auch gerade eine Candybar? Oder hattest du schon ein leckeres Süßigkeitenbuffet auf deiner Hochzeit? Ich würde mich sehr über deine Meinung und Anregungen freuen. Lass mir gern ein Kommentar da oder schreib mir eine Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.